Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  The Bitch is back
  I'm real
  Meine Heimat


Webnews



http://myblog.de/zeit-fuer-mich

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
down on my knees

bin gerade heimgekommen und hab mir deine message nochmal durchgelesen.

bin nüchtern (alk-mäßig) und die gefühle sprudeln wie eine quelle in nordischen gefilden.

aber es ist gut. naja, es könnte besser sein, aber es ist trotzdem gut.

habe heute zum ersten mal seit unserer trennung meinen ex wiedergesehen. er hat mich umarmt, mich überschüttet mit balsamierenden worten und auf die wange geküsst. umarmt hat er mich ZU lange, für das was ich fühle. aber er fühlt anders. ein bisschen wie bei uns. nur ohne titties und mumus

ich wollte dir nur sagen, du arschkeks, dass ich dir für deine offenheit (auch wenn ich mich wiederhole) von ganzem herzen danke... und ganz ehrlich:

DAFÜR LIEBE ICH DICH! (keine angst, ich denke wir verstehen uns *g)
klar wird es schwer dir nicht mehr durch die haare streichen zu können, dich nicht mehr ansehen, riechen, berühren, ja sogar treffen zu können OHNE etwas zu empfinden.

zwischen deiner aufklärungs-message und meiner antwort lag ich mit meinen dicken monster headphones im bett gelegen und damien rice gehört, dazu bitterlich geweint. (jetz im moment kommt "wenn das liebe ist" von glashaus)
dann habe ich mein fanziherz an der strippe gehabt, ihr mein leid geklagt. aber auch nahegelegt, dass du mir trotzdem so wichtig bist.
sie hat meine meinung untermauert. respekt und anerkennung dir zu zollen für deine frühe ehrlichkeit, die uns beiden(!) sehr viel erleichtert/erspart...

versuchen, um alles in der welt, möchte ich, dein freund zu sein. der, den du mitten in der nacht anrufst, um mit ihm zu reden, weil es dir schlecht geht. der, mit dem du im sommer auf der wiese liegst und einfach nur den himmel anstarrst. der, der für dich da ist, wenn du niemanden sonst mehr hast. der, der dir schokoladenmassen für ganze monate mitbringt. der, der es lernen muss und lernen wird, dich zu lieben, in guten, wie auch schlechten zeiten. und immer zu dir hält, auch ohne eheliches band.

mit dir will ich auch in jahren noch lachen, gehen, reisen, entdecken, erfinden, aufklären, stöbern, durchforsten, weinen, schmollen, singen, scheiße bauen und leben können.
vielleicht ist es besser so.
wie sang schon nelly furtado: all good things come to an end - lovers to friends.

aus liebenden wurden freunde. und wir wissen beide, dass freundschaften, je nach intensität, ein leben lang halten können, wobei das, traurigerweise, nur auf einen zu vernachlässigenden bruchteil von beziehungen zutrifft. und so gesehen hast du nun pech. denn jetzt haste mich am hals

ich wünsche dir, ich wünsche mir und ich wünsche und -für unsere "gemeinsame" (freundschaftliche!) zukunft- alles gute, viele sekunden, minuten, stunden, tage, wochen, monate, jahre und dekaden voller ALLEM was es gibt. und was man als freund eben mit dem anderen teilt.

du bist aber immernoch mein pupsi und konsorten, denn ich mag dich immer noch.

und eines kann mir, kann uns, keiner nehmen: die erinnerung an die intensiven, schönen, kurzen, prickelnden, erotischen, doofen, verfressenen, duschenden, schlafenden, trinkenden, lachenden, komischen und einfach zufriedenstellenden zeiten die wir miteinander hatten. und deine haare, wie sie dir, nachdem du sie zurückgestrichen hast, wie sie dir ins gesicht fallen, deine augen, wie sie meinen körper mustern, deine hände auf meinen brauen, im rausch von alkohol und emotionen... und deinen duft, den du niemals zu versprühen aufhören wirst.
*lamentier*

und die moral von der geschicht - ich lieb dich, und ich lieb dich nicht.

kuss, ich

10.3.07 07:51
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung